Fehlende Fachkräfte: Mittelstand entgehen 50 Milliarden Euro Umsatz

Viele Betriebe haben Schwierigkeiten, ausreichend qualifizierte Mitarbeiter zu finden. Laut einer neuen Studie entgehen dem deutschen Mittelstand deshalb jährlich fast 50 Milliarden Euro, weil sie Aufträge nicht annehmen können.

Dem deutschen Mittelstand entgeht jährlich Umsatz in Höhe von 49 Milliarden Euro durch fehlende Fachkräfte. Das geht aus einer Studie der Wirtschaftsberatung Ernst & Young hervor. Rund jedes zweite Unternehmen beklage, wegen fehlender Fachleute Aufträge nicht annehmen zu können, erklärte die Beratung, die in ihrer Studie rund 3000 Mittelständler befragt hatte. Laut der Umfrage spreche jede neunte Firma von Umsatzausfällen von mehr als fünf Prozent.

Und 80 Prozent der Firmen falle es schwer, ausreichend qualifizierte Mitarbeiter zu finden. Vor allem der Kraftfahrzeugbau und die Elektrotechnik seien betroffen.Grundsätzlich gehe es den Firmen aber gut. “Der deutsche Mittelstand macht beste Geschäfte – trotz der schwierigen wirtschaftlichen und politischen Großwetterlage”, erklärte die Beratung. 59 Prozent der befragten Manager seien derzeit uneingeschränkt zufrieden mit der Geschäftslage. Dies sei der beste Wert seit Beginn der Umfrage 2004.

Quelle: Beitrag zitiert aus spiegelonline.de

ManagerMagazin