Anforderungen an Projektvermittler

iFellow hat im Rahmen einer Mitgliederbefragung ermittelt, welche Anforderungen freiberufliche Experten an professionelle Projektvermittler stellen. Im Rahmen der Befragung, die im Zeitraum April 2018 stattfand, wurden 714 Stimmen abgegeben.

Je nach Studie und Erhebung werden ca. 30% aller Projekte im Bereich Interim Management und Freelance durch Projektvermittler und sogenannte Provider vermittelt. Gemäß Dachgesellschaft Deutsches Interim Management e.V. (DDIM) erhalten diese zwischen 25 und 35 Prozent des vereinbarten Tagessatzes als Provision für Ihre Dienstleistung. iFellow ist der Frage nachgegangen, welche Erwartungen freiberufliche Experten an diese Anbieter haben.

Zu der Top Anforderung zählt demnach “eine hohe Anzahl passender Projektangebote“. Dies verwundert wenig, stellt es naturgemäß den eigentlichen Zweck eines Vermittlers dar. Fast eine ebenso hohe Bedeutung messen Freiberufler jedoch dem Thema “Vertrauen und zuverlässige Kommunikation“ bei. Hier wird seitens der Freiberufler teilweise kritisiert, dass eine Rückmeldung zum konkreten Auswahl- und Besetzungsprozess bei Projekten nur auf eigene Nachfrage erfolgt. Deutlich weniger wichtig sind freiberuflichen Experten hingegen Merkmale wie “Angebot von Zusatzleistungen, z.B. Netzwerkabende“ oder “langjährige Markterfahrungen“ des Vermittlers. Gleiches gilt für die “Betreuung von laufenden Projekten“. Das vollständige Umfrageergebnis kann nachstehender Grafik entnommen werden.

 

Umfrage April iFellow

iFellow Expertenprofil