Interim Manager würden noch mehr arbeiten

Monatlich führt das Online-Portal iFellow eine Ad-Hoc Umfrage zu einem aktuellen Thema aus dem Bereich des Interim Managements durch. Im August 2017 wurden Interim Manager hinsichtlich Ihrer Wunschauslastung befragt.

Demnach würde ein Großteil, der an der Befragung teilnehmenden Interim ManagerInnen, gerne eine höhere Auslastung erzielen als im Branchendurchschnitt erreicht wird.

Die Ist-Auslastung von Interim Managern auf Mandaten liegt bei ca. 150 Arbeitstagen im Jahr. So weist die AIMP Providerumfrage 2017 (AIMP = Arbeitskreis Interim Management Provider) eine durchschnittliche Auslastung von 140 Tage für das Jahr 2016 aus. Die Dachgesellschaft Deutsches Interim Management e.V. (DDIM) nennt eine Auslastung von 158 Tage für das Jahr 2016.

Unabhängig von dem genauen Wert ist die Auslastung somit deutlich niedrigen als bei Managern in Festanstellung. Denn diese müssen (oder sie dürfen es eben auch) bei einer Vollzeitstelle ca. 220 Tage im Jahr für ihre Arbeitgeber tätig sein.*

iFellow ist der Frage nachgegangen, ob die vergleichsweise geringere Arbeitsauslastung von den freiberuflichen Experten selbst gewünscht ist, oder ob es an externen Marktgegebenheiten liegt. Hierzu wurde nach der Wunschauslastung gefragt.

Einige Experten führten an, dass eine niedrigere Auslastung durchaus gewollt ist und als ein Vorteil dieses Berufsbildes anzusehen ist. So bleibt Zeit zum “Luft holen” und zur Vorbereitung auf neue Projekt-Herausforderungen.

Andere gaben an, dass nach Projektende erst einmal “Zeit für die Akquise” neuer Mandate notwendig ist und somit nicht immer mit einem direkten Anschluss-Mandat begonnen werden kann. Auch ist der Abschluss eines Projektes nicht immer genau vorhersehbar, so dass Folge-Beauftragungen erst sehr kurzfristig geplant und angenommen werden können. Darüber hinaus investieren Interim Manager Zeit in den Aufbau Ihres Netzwerkes sowie in Fort- und Weiterbildung, die nicht als Auslastung im klassischen Sinne ausgewiesen werden kann.

Unsere Grafik zeigt, welche Auslastung Interim Manager sich wünschen würden, wenn diese nicht durch externe Faktoren beeinflusst wäre. (# teilnehmender Interim ManagerInnen an dieser Befragung > 200).

 

Wunschauslastung von Interimmanagern

 

ManagerMagazin